Urweltmuseum Neiderhell

Das Museum

Eingang
Eingang

 


Schildkrötenbecken
Schildkrötenbecken

Im Urweltmuseum Neiderhell werden auf über 460 m² Ausstellungsfläche mehr als 2.800 Fossilien und Mineralien gezeigt. Schautafeln geben dem Besucher darüber hinaus die erforderlichen Hintergrundinformationen.

Im Urweltmuseum findet der Besucher Fossilien aus einigen der folgenden Epochen:

PRÄKAMBRIUM 3 Mrd. Jahre
KAMBRIUM 550 Mio. Jahre
ORDOVIZIUM 500 Mio. Jahre
SILUR 440 Mio. Jahre
DEVON 410 Mio. Jahre
KARBON 360 Mio. Jahre
PERM 290 Mio. Jahre
TRIAS 250 Mio. Jahre
JURA 200 Mio. Jahre
KREIDE 140 Mio. Jahre
TERTIÄR 65 Mio. Jahre
QUARTÄR 2 Mio. Jahre

Die Ausstellungsstücke stammen aus Fundorten innerhalb Deutschlands

    Sengental, Oberpfalz

    Jeckenbach und Niederkirchen, Rheinland Pfalz

    Holzmaden, Omden, Balingen und Hechingen, Schwäbische Alb

    Eichstätt, Solnhofen, Langenaltheim und Monheim, Altmühltal

    mehreren Fundorten in den Alpen

sowie aus Fundorten in Wyoming (Green River Formation), Brasilien, Mongolei, Rumänien und verschiedenen anderen Ländern. Besondere Attraktionen sind ein versteinerter Hai aus der PERM Zeit und der Abdruck einer Paddelechse. Die meisten Ausstellungsstücke wurden in jahrelanger Handarbeit selbst präpariert.

Dino
Dino

Erleben Sie 550 Mio. Jahre Erdgeschichte mit Fossilien vom Kambrium bis zur Eiszeit.

Faszinierende Original-Urweltfunde: z.B. Saurier, Riesenfische, Haie, Seeskorpione, Seelilien, Urkrebse und Ammoniten

Schautafeln   Mineralien
Schautafeln   Mineralienausstellung
     
Sauriereier-Gelege   Paddelechse
Sauriereier-Gelege   Elasmosaurier
     
Der neu gestaltete Eingangsbereich
 
Versteinertes Holz
 
Herzlich Willkommen
 
 
Hier gehts hinein in die Urwelt
Der erste Vorgeschmack